Kranichwatching

Jedes Jahr zur Herbstzeit sind die Flachwassergebiete Vorpommerns Ziel tausender grauer Kraniche (wissenschaftlicher Name = grus grus), die hier auf ihrem Weg in den Süden einen Zwischenstopp einlegen.

Der graue Kranich erreicht eine Größe von 125 Zentimetern und weist eine Flügelspanne von 2,20 m bis 2,45 m auf. Lange, im Flug den Schwanz weit überragende Beine machen ihn ebenso unverwechselbar wie die schwarz-weiße Halszeichnung und die rote Krone. Im Herbst können in der sogenannten Rügen-Bock-Region bis zu 70.000 der beeindruckenden Großvögel über einen längeren Zeitraum beobachtet werden. Auf der Insel Rügen selbst sind es ca. 15.000 Kraniche.

Die Reederei Hiddensee bietet ab dem Hafen Schaprode noch bis 22. Oktober dienstags und donnerstags Kranichtouren an. Ziel der MS „Gellen“ ist der größte Rastplatz der Kraniche in Mitteleuropa: Pramort auf dem Fischland. Auf der vierstündigen Fahrt durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft erfahren Sie von Experte Karsten Peter vom Kranichinformationszentrum Groß Mohrdorf viel Wissenswertes zum Leben der eleganten, unter Naturschutz stehenden Vögel. Um 16 Uhr wird in Schaprode abgelegt. Buchen können Sie das Herbsthighlight „Kranichwatching“ in den Kurverwaltungen und Tourist-Informationen oder direkt bei der Reederei unter 03831/268138.